Geschichte

Woher wir kommen:

Im Oktober 2005 haben sich theaterinteressierte „Heidelberger“ zusammengefunden. und seither rund 350 Mitglieder gewinnen können.

Während der großen Sanierungsphase haben wir unser Theater begleitet und uns für eine optimale Erneuerung eingesetzt - für zeitgemäße Arbeitsbedingungen - wesentlich verbesserte Hör- und Sichtbedingungen für uns Zuschauer.

Durch das enorme Engagement der Gründungsmitglieder Dr. Jobst Wellensiek und dem ehemaligen Intendanten Peter Spuhler, konnten viele Theaterfreunde motiviert werden, die das Projekt in einmaliger Art und Weise vielfach unterstützten.

Mit unserem neuen Vorsitzenden Dr. Dieter Sommer und dem Ensemble unter Leitung des neuen Intendanten Holger Schultze freuen wir uns auf die Eröffnung des Theaterneubaus im November 2012.


Dr. Jobst Wellensiek

Holger Schultze

Dr. Dieter Sommer

 


Welche Vorhaben konnten bis jetzt unterstützt werden?

Hier nur eine Auswahl aus den zahlreichen Förderprojekten:

  • Bei der Kirchenoper „Noahs Flut“ von Benjamin Britten wurde die Produktion und die Kostümierung der Kinder unterstützt.

Freundeskreis

  • Der Freundeskreis trug großzügig zur Schauspielkooperation mit Israel bei. In „They call me Jeckisch“ spielten israelische und deutsche Schauspieler gemeinsam.

Freundeskreis

  • Das Tanzprojekt „Cinderella“ mit Heidelberger Jugendlichen im Opernzelt löste besonders beim jungen Publikum große Begeisterung aus.

Freundeskreis

  • Bei „Amadeus on the Rocks“, einer Jugend-Rockoper nach Mozarts “Zauberflöte”, ermöglichte der Freundeskreis das Bühnenbild.

Freundeskreis

  • Die engagierte und begabte Musikpädagogin Sabine Georg erhielt den „Preis des Freundeskreises 2010“

Freundeskreis

  • Dotierung des Publikumspreises beim Heidelberger Stückemarkt mit 2500 €, bereits zum fünften Mal.

Freundeskreis

  • Förderung des musikpädagogischen Projekts „Rückenwind“, das eine langfristige Kooperation mit Heidelberger Hauptschulen bedeutet.

Freundeskreis

  • Mitglieder des Schauspielensembles erhalten regelmäßig Entspannungs- und Sprecherziehungstraining, in jüngster Zeit auch ausländische Sänger, die deutsche Texte singen oder sprechen müssen.

Freundeskreis

  • Die Band des Schauspielensembles freut sich über die Komplettierung ihrer Instrumente.

Freundeskreis

  • Dotierung des Publikumspreises beim Heidelberger Stückemarkt, bereits zum dritten Mal

Freundeskreis

  • Großzügige und mehrjährige Unterstützung für das Philharmonische Orchester durch den musikbegeisterten Vorsitzenden der Firma Octopharma AG, die über den Freundeskreis angebahnt wurde.

  • Aufenthalt der jungen Autoren beim Stückemarkt, dazu gemeinsames Frühstück im sommerlichen Hof des Zwinger 1
Freundeskreis
  • Förderung der Theaterzeitung "Sehnsucht"

  • Beamer, Notebook & Technik für friedrich 5

  • Sprechtraining für das Schauspielensemble

  • Förderung der Vivaldi-Oper "Motezuma" im Schwetzinger Rokokotheater

Freundeskreis

  • Sitzkissen für Kinder beim Weihnachtsmärchen

  • Fackeln für die Schlossfestspiele und Konzerte in der Stadthalle

  • Förderung junger Kunst im Foyer

  • Anschubfinanzierung der Kinderoper "Pinienkerne wachsen nicht in Tüten"

Freundeskreis

  • Unterstützung des Familienkonzerts „Rhapsody in Blue“ für verbilligte Eintrittskarten

  • Renovierung des Werbedreirads auf der Hauptstraße/Theaterstraße

  • Bierbänke und Tische für Premierenfeiern

  • Förderung des Großprojektes "Das neue Wunderhorn"
Freundeskreis
  • Anschaffung von Barockinstrumenten für Barockfestival "Winter in Schwetzingen"

  • Unterstützung der Inszenierung "Die Odyssee"

  • Honorierung der Foyergestaltung durch Cedric Pintarelli im Zwinger 1/3

  • Leuchttisch im Foyer als "Freundeskreis-Meetingpoint"

Freundeskreis

  • Anschaffung von Instrumenten für die Hausband (eingesetzt zu aller Freude bei Heiner Kondschaks Bob-Dylan-Abend)

  • Unterstützung von friedrich 5-Veranstaltungen

  • Puppe für die "Himalaya"-Aufführung im Zwinger 1